Holc Naturpools FAQ´s

häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie eine Sammlung der meistgestellten Fragen mit den dazugehörigen Antworten rund um unseren Naturpool aus Holz. Erfahren Sie kurz und bündig alles über die Funktionsweise, den Aufbau oder die Pflege unserer Holc Naturpools. Was Sie schon immer über die Wasserqualität oder das Wechselspiel von Holz und Wasser wissen wollten. Oder beispielsweise wie hoch die Kosten für die Errichtung eines Holc Naturpools sind. Sollten die passenden Antworten nicht dabei sein oder sollten Sie eine andere Frage haben, wenden Sie sich einfach an unseren Kundendienst: kundendienst@holc.at.

In einem Naturpool wird das Wasser mit biologischen Filtern aufbereitet. Die Mikroorganismen im Filter entziehen dem Wasser die Nährstoffe. Dadurch bleibt das Wasser lebendig und glasklar und das ganz ohne Chemie. Das Schwimm- und Filterbecken unseres Holc Naturpools wird aus heimischen Hölzern aus zertifizierter Forstwirtschaft gefertigt.

Jeder Holc Naturpool ist eine individuelle Maßanfertigung, angepasst an den Wünschen der Kunden. Der Preis hängt unter anderem von der Poolgröße, der Ausstattung und der Geländebeschaffenheit ab. Um jedoch eine Vorstellung zu bekommen, können wir einen Durchschnittspreis von € 68.000,00 inkl. Montage nennen. Erdbau- und Kranarbeiten sind in diesem Preis nicht inkludiert.

Ja, ein Naturpool ist beheizbar. Das Wasser in unserem Holc Naturpool kann mit unterschiedlichsten Heizsystemen bis auf 37 °C erwärmt werden.

Ja, vor der Befüllung eines Holc Naturpools wird eine genaue Füllwasseranalyse durchgeführt, um zu prüfen ob das Wasser geeignet ist. Sollten die Grundvoraussetzungen nicht gegeben sein, können schon im Vorfeld Maßnahmen gesetzt werden, die ein ungetrübtes Badeerlebnis garantieren.

Ja, der Einbau eines Naturpools in einem Schwimmteich vereint die Vorteile beider Systeme. Mit dieser Lösung kommt man in den Genuss der vielfältigen Fauna und Flora mit einem einsehbaren und abgegrenzten Schwimmbereich.

Ein Naturpool ist grundsätzlich eingeteilt in einen Schwimm-, Filter- und Technikbereich. Die Bereiche sind mit Trennwänden voneinander getrennt.

Die Wände und der Boden können mit einem Poolroboter gereinigt werden. Der Filterbereich muss je nach Badeintensität und Umwelteinträgen 2-3 Mal im Jahr rückgespült werden.

In großen Teilen Österreichs und Deutschlands sind Naturpoolanlagen nur anzeigenpflichtig. Es gibt jedoch einige Regionen in denen ein Bauansuchen gestellt werden muss. In der Schweiz ist eine Baugenehmigung verpflichtend. Detaillierte Informationen sollten vorab mit der lokalen Baubehörde abgeklärt werden.

Eine klassische Einwinterung gibt es nicht. Das Wasser bleibt ganzjährig im Pool. Mit sinkenden Temperaturen geht der Naturpool in die Winterruhe. Die Pumpen können bedenkenlos während der Wintermonate durchlaufen.

Für unsere Holc Naturpools werden ausschließlich heimische Hölzer aus zertifizierter Forstwirtschaft verwendet. Für das Becken werden Fichte und Tanne bevorzugt. Die Beckenkrone und die Terrassenabdeckung werden aus heimischer Lärche hergestellt.

Ein ganz klares „NEIN“. Der Holz-Korpus des Holc Naturpools steht vollkommen unter Wasser, das Holz wird durchfeuchtet, luftdicht abgeschlossen und dadurch konserviert. Eine Verrottung ist somit ausgeschlossen.

Der Schwimmteich hat eine vielfältige Planzen- und Tierwelt, er kann auch zeitweise eintrüben. Der Naturpool benötigt keine Pflanzen für die Reinigung und hat einen einsehbaren Schwimmbereich. Aufgrund der permanenten Filterung ist das Wasser durchgehend klar. Wer das Schwimmen im klaren Wasser bevorzugt, ist mit einem Naturpool besser bedient.